Turbulent startete der April in diesem Jahr mit frühlingshaften Temperaturen und Schneesturm Chaos. Aber auch turbulent für uns. Wir haben überraschend bei dem renommierten Kaffee Panel von den „Kaffeemacher“ die Auszeichnung als besten Filterkaffee in der Kategorie „Klein aber fein“ gewonnen!

RUANDA FUGI – PREISGEKRÖNTER FILTERKAFFEE

Bei der Edition „klein aber fein“ wurden die besten Filterkaffees aus Kaffeeproduktionsländern mit weniger als 600.000 KG Produktion pro Jahr ausgewählt. Für unsere Rösterei ging der Ruanda Fugi ins Rennen. Wie der Name schon verrät wird der Filterkaffee mit Noten von Passionsfrucht, Ananas und Schokolade in Ruanda produziert.

Für die Produktion der Bohnen war in diesem Fall Emmanuel Rusatira von der Fugi Washing Station verantwortlich, geröstet wurden die Bohnen von unserem Röstmeister Carlo in Ehrenfeld.

Der Kaffee wurde „Wet Natural anaerob“ fermentiert, das heißt, dass der Kaffee als ganze Kirsche in geschlossenen Behältern in sauberem Wasser fermentiert wird und anschließend auf Trockenbetten kontrolliert getrocknet wird.

Der verwendete Bourbon wurde auf 1750 Höhenmetern auf Lehmböden angebaut und auf der Fugi Washing Station prozessiert.

Bewertung und Preisverleihung auf YouTube

Die Fach-Jury bestehend aus  u.a. Gloria Pedroza ( ehemalige Weltmeisterin im Cup Tasting ), Michel Aeschbacher ( Q-Grader ) und Benjamin Hohlmanndes ( Q-Grader Arabica und Robusta, Deutscher Cup Taster Meister 2017 ) des Kaffeepanels bewerteten unseren Kaffee als einzigen eingereichten Kaffee mit einer Punktzahl von über 90 Punkten.
Die Jury zeigte sich „begeistert von der Balance und Komplexität der Tasse. Noten von Passionsfrucht, Ananas und Schokolade sowie eine spritzige Säure, tragen zur Lebendigkeit der Tasse bei“, bewertete die Jury unsere Röstung.
Die gesamte Bewertung sowie die Preisverleihung findet man auf YouTube: Die besten Filterkaffees – Sonderedition 2021 „klein aber fein“

Der Wettbewerb der Kaffeemacher findet 3 Mal jährlich in unterschiedlichen Kategorien statt. In der nächsten Runde geht es um Filterkaffees aus Asien, an dem wir auch teilnehmen. Die Ergebnisse werden Ende April erwartet. Also drückt uns die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.