Zeigt alle 5 Ergebnisse

Filter anzeigen
direkt-gehandelt
Schamong Kaffee Südamerika Kolumbien Tolima
Schließen

KOLUMBIEN LA GRANJA

6,20 24,80  inkl. MwSt.
direkt gehandelt | prämiert | mittlerer Körper Röstung: 5 von 6 Sträke: 4 von 6
direkt-gehandelt
Schamong Kaffee Südamerika Kolumbien Purto Alegre
Schließen

KOLUMBIEN LA ESPERANZA

8,20 32,80  inkl. MwSt.
direkt gehandelt | saftig| fruchtig Röstung: 5 von 6 Sträke: 4 von 6
Schamong Kaffee Südamerika Kolumbien Felice
Schließen

KOLUMBIEN MEDELLIN FELICE

5,80 23,20  inkl. MwSt.
kräftig, feine Säure | nur online Röstung: 5 von 6 Sträke: 4 von 6
direkt-gehandelt
Schamong Kaffee Südamerika Brasilien Branco
Schließen

BRASILIEN CAPIM BRANCO

6,20 24,80  inkl. MwSt.
direkt gehandelt | süßes Aroma | saftig Röstung: 5 von 6 Sträke: 4 von 6
Schamong Kaffee Südamerika Brasilien Santos
Schließen

BRASILIEN SANTOS FANCY

5,20 20,80  inkl. MwSt.

Kaffee aus Südamerika online kaufen

Natürlich denken bei Kaffee aus Südamerika die meisten an den größten Kaffeeproduzenten der Welt, Brasilien. Aber in Südamerika ist auch der kleinste Kaffeeproduzent zuhause:Auf den Galapagosinseln werden jährlich ca. 6000 Säcke a 60 kg pro Jahr geerntet. Zählt man Süd-, Nord- und Mittelamerika zusammen, so handelt es sich um größten Kaffeeproduzenten weltweit. Wir zeigen Ihnen hier auf, welchen Kaffee aus Südamerika sie in unserem Online-Shop kaufen können.

Wir importieren ausschliesslich nachhaltig und fair gehandelten Kaffee aus Brasilien (BRASILIEN CAPIM BRANCO und BRASILIEN SANTOS FANCY) und Kolumbien (KOLUMBIEN PUERTO ALEGRE, KOLUMBIEN TOLIMA, KOLUMBIEN MEDELLIN FELICE ). 

Was zeichnet Kaffee aus Südamerika aus?

Kaffee aus Südamerika, der hier online zu bestellen oder kaufen ist, zeichnet sich durch seine Vielfältigkeit aus. Vorsicht: Lassen Sie sich bitte nicht durch die gemixten Bohnen in Supermärkten täuschen, in denen verschiedene Anbaugebiete gemixt werden. Denn: Der Geschmack des Kaffees aus Südamerika variiert je nach Ursprungsland von milden bis hin zu sehr würzigen und kräftigen Kaffees (da die klimatischen Bedingungen in Südamerika auch nicht überall gleich sind). Alle Kaffees, die wir direkt aus Südamerika handeln zeichnen sich durch eine milde-mittlere Röstung und eine mittlere Stärke aus. 

Wir empfehlen ihnen den Hochlandkaffee aus Kolumbien, aus dem Anbaugebiet von Medellin, der eine feine Säure aufweist und nur online erhältlich ist.

Anwendungen für den Kaffee aus Südamerika

Kaffee aus Südamerika, ob gemahlen oder als Bohne, lässt sich vielfältig einsetzen. Als Espresso in einer Siebträgermaschine zubereitet, mild und mit wenig Säure versehen, lässt er sich gut für Kreationen an Kaffee wie Cappuccino oder Latte Macchiato einsetzen.

Die Kaffees aus Südamerika sind auch daher so beliebt weil Sie aufgrund des sanften Geschmacks auch für Kaffeeeinsteiger geeignet sind.

Geschichte des Kaffees aus Südamerika

Kurzablauf der Geschichte des Kaffees: Als Heimat des Kaffees gilt die äthiopische Provinz Kaffa. Die Bohne wird zerkleinert, gegessen und soll dann, als Brei verarbeitet, belebend wirken. Die ersten Sklavenhändler brachten den Kaffee dann nach Arabien. Im 15 Jahrhundert lernen die Araber Kaffee zu rösten, zu verkleinern um mit heissem Wasser zu verdünnen. Durch die Eroberer aus dem osmanischen Reich gelangt der Kaffee letztlich auch nach Wien und ist somit in Europa angekommen. Viele Jahrhunderte wird der Kaffeehandel jedoch von jemenitischen Arabern kontrolliert. 

Ende des 17 Jahrhunderts wird die Kaffeekultur in Europa immer größer und beliebter. Die Produktion wird durch den gestiegenen Bedarf relevanter. Mit einem Mal möchten die Europäer das arabische Kaffeemonopol aufbrechen. Zunächst versuchen die Holländer in ihren (sup-)tropischen Kolonien Kaffeebäume anzupflanzen (hauptsächlich in Indonesien). Erfolgreicher sind die Franzosen auf Martinique. Weitere Tests in Guyana sind erfolgreich und so gelang die Kaffeebohne bzw. das Saatgut auch in das heutige Venezuela. Und Südamerika ist im Kaffeespiel!

Kaffee aus Kolumbien

Kolumbien, im nördlichen Teil Südamerikas gelegen, ist drittgrößter Kaffeeproduzent der Welt. Der Kaffee aus Kolumbien “Cafe´de Colombia” zeichnet sich aus durch einen vollen, weichen Geschmack. Abhängig von der Sorte schmeckt man frische Zitrus- oder süßlichen Nussaromen. 

Anbauländer des Kaffees aus Südamerika

Unter den Top 10 Produzenten weltweit sind drei Länder aus Südamerika vertreten: 

  • Brasilien als wichtigster und größter Kaffeeproduzent weltweit. Übrigens exportiert das südamerikanische Land Brasilien nur ungefähr die Hälfte der Erzeugnisse. Die andere Hälfte konsumieren die Südamerikaner selber. 
  • Kolumbien als drittgrößtes Kaffeeanbaugebiet mit seinen Anbaugebieten in dem Hochland der im der Anden. Hier liegen die bedeutendsten Kaffeeanbaugebiete, das Triángulo del Café (Kaffee-Dreieck) und die Eje Cafetero (Kaffeeachse)
  • Auch wenn Peru nur auf dem achten Platz der größten Kaffeeproduzenten liegt so ist Kaffee in Peru trotzdem die wichtigste Exportware des Landes. Der Kaffee in Peru wird hauptsächlich von kleinen Farmern im Norden produziert. Sein Geschmack ist erdig bis schokoladig.

Weitere Länder sind Vietnam, Indonesien, Äthiopien, Honduras, Indien, Guatemala und Uganda. Dem Kaffee aus den Galapagosinseln wird die höchste Qualität nachgesagt.